© somersetbean.com

Julian Assange sofort freilassen!

Pressekontakt:
Ing. Barbara P. Meister MA
mail@communication.ag
+43 699 10055500

Stoppen wir den juristischen Willkürakt!


Forderung zur sofortigen Freilassung
des Journalisten Julian Assange

Der australische Journalist und WikiLeaks-Gründer Julian Assange ist nach siebenjährigem Asyl in der ecuadorianischen Botschaft in London seit 11. April 2019 im britischen Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh inhaftiert.
Er wurde über Jahre hindurch und ist jetzt noch immer psychologischer Folter ausgesetzt.
So ist der Gesundheitszustand des Journalisten äußerst kritisch, offiziellen Stellungnahmen des Sonderbericht-Erstatters der Vereinten Nationen zum Thema Folter – Prof. Nils Melzer – zufolge sogar lebensbedrohend.

Am 9. Jänner 2020 von 19:00 – 21:00 Uhr fand erstmals in Wien eine Mahnwache für den Journalisten statt. Wir folgten damit dem Beispiel der globalen Initiative Candles4Assange und den Vorbildern Australien, Großbritannien, Deutschland, Frankreich und anderen Ländern, wo sich wöchentlich Menschen versammeln, um auf die menschenrechtswidrige Inhaftierung und Behandlung von Julian Assange hinzuweisen.

Wir unterstützen weiterhin die Forderung des UN-Sonderbericht-Erstatters Prof. Nils Melzer zur sofortigen Freilassung des Journalisten Julian Assange.