Wochenende

Wiener Fiaker


Das New Yorker Reisemagazins
"Conde Nast Traveler" hat Wien zur besten Stadt in Europa erkoren.

Laut Statistik Austria wurden in den Monaten Mai bis Juli 13,78 Millionen Übernachtungen von deutschen Gästen in österreichischen Unterkünften gezählt – ein Plus von 6,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Deutschland ist damit das wichtigste Herkunftsland für den Tourismus der Alpenrepublik und liegt dabei sogar vor den inländischen Gästen.
W I E N . I N F O

 

  Beiträge und Projekte
Weiterlesen

lesen & hören

lesen & hören

Literatur

... lässt sich lesen und hören.


Quarantäne bedeutet nicht nur Ungemach.

Wer das „Eingesperrtsein“ in seinen vier Wänden derzeit klug nützt, greift zum Lesestoff oder widmet sich dem Hörfunk in neuer Streaming-Form – dem Festival der Hörbücher, ePapers und iBooks.
Die Möglichkeit, sich in diesen Tagen mit Literatur – sei es Belletristik, Poesie, Dramaturgie, Romane, Journale, Science Fiction etc. einzudecken – ist schier unendlich. Nie enden wollende Themen, die mehr den je boomen, unzählige Autoren der modernen Schreibgattung und sie alle sorgen für besondere Atmosphäre beim persönlichen Heim-Festival.


O R F . w i e n B U C H H A N D E L G A R T E N - L I C H T - D E S I G N
  Beiträge und Projekte
Weiterlesen

Mahnwache


Julian Assange sofort freilassen!

Pressekontakt:
Ing. Barbara P. Meister MA
mail@communication.ag
+43 699 10055500

#Candles4Assange
#FreedomForJulianAssange

Stoppen wir den juristischen Willkürakt!


Forderung zur sofortigen Freilassung
des Journalisten Julian Assange

Der australische Journalist und WikiLeaks-Gründer Julian Assange ist nach siebenjährigem Asyl in der ecuadorianischen Botschaft in London seit 11. April 2019 im britischen Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh inhaftiert.
Er wurde über Jahre hindurch und ist jetzt noch immer psychologischer Folter ausgesetzt.
So ist der Gesundheitszustand des Journalisten äußerst kritisch, offiziellen Stellungnahmen des Sonderbericht-Erstatters der Vereinten Nationen zum Thema Folter – Prof. Nils Melzer – zufolge sogar lebensbedrohend.
 
Wöchentliche Mahnwache für die Freilassung von Julian Assange
Jeden Mittwoch
 | von 17:00–19:00 Uhr |
Stephansplatz 2 – Virgilkapelle (am Umriss der unterirdischen Kapelle)
 | 1010 Wien
Der „Österreichische Journalisten Club (ÖJC)“, und die weltweit tätige zivilgesellschaftliche Gruppe #Candles4Assange laden gemeinsam zu diesen Mahnwachen ein.
Österreichs Zivilgesellschaft schließt sich damit jenen Unterstützern an, die wöchentlich in mehr als 20 Städten weltweit Kundgebungen für den WikiLeaks-Gründer veranstalten.

Wir unterstützen weiterhin die Forderung des UN-Sonderbericht-Erstatters Prof. Nils Melzer zur sofortigen Freilassung des Journalisten Julian Assange.



  Beiträge und Projekte
Weiterlesen

Wiener Promis


In Wien geboren worden zu sein ist keine Bedingung, um als „Wiener Prominenz“ anerkannt zu werden.

Viele der „Wiener Persönlichkeiten“ stammen aus unseren Bundesländern, aus Gebieten der ehemaligen Monarchie oder kamen aus den Nachbarländern.
Wie Wolfgang Amadeus Mozart, Prinz Eugen von Savoyen-Carignan, Sigmund Freud, Gustav KlimtUdo Jürgens, Curd Jürgens, Van der Bellen, Klaus Maria Brandauer, Anna Netrebko und viele mehr. Auch unsere Sisi aus Bayern, ab 1854 Kaiserin von Österreich und Apostolische Königin von Ungarn.

B E R Ü H M T H E I T E N W I E N E R  P E R S Ö N L I C K E I T E N
  Beiträge und Projekte
Weiterlesen

Fesche Wienerin

... auch allein ?
© Copyright by pixabay.com

Sie kann bezaubern ...


mit ihren Augen und
dem Wiener Charme

Wiener Charme wird bisweilen in Reiseführern mit „Wiener Schmäh“ gleichgesetzt, gilt aber aufgrund seiner Unübersetzbarkeit auch als touristische Werbeaussage. Der Schmäh setze eine „ironisch-zynische Distanzhaltung voraus.
Einem Sprichwort zufolge heiraten Männer schöne Frauen nicht aus Liebe, sondern weil sie sie einem anderen Mann nicht gönnen.
Wie dem auch sei:
Hier fünf Erkenntnisse über schöne Frauen.

von Daniel Rettig
a l l t a g s f o r s c h u n g . d e


  Beiträge und Projekte
Weiterlesen

Erotik in Wien

© 2018 pixabay.com

Wiener
Sittengeschichten

Lust und Laster im Alten Wien


Man ziehe über ganz Wien ein große Bettdecke

„Wussten Sie, dass die Residenzstadt des Habsburgerreiches jahrhundertelang als Hochburg der Prostitution galt? Kaiser Joseph II., selbst auch kein Kostverächter, soll etwa auf die Anregung, in Wien Bordelle einzuführen, erwidert haben: "Was Bordelle! Da brauchte ich über ganz Wien nur ein großes Dach machen zu lassen, und das Bordell wäre fertig." Wie liebten die Wiener in der Stadt der Doppelmoral? Mit welchen Mitteln und Tricks konnte sich der liebeshungrige Bürger die gebührenden Freuden verschaffen, ohne in die Fänge von Maria Theresias sittenstrenger Keuschheitskommission zu geraten? Und wie stellte sich die sexuelle Befreiung im Wien des Fin de Siècle dar?“
Barbara Wolflingseder

Und heute?

Auch heute noch hat Wien den gewissen erotischen Flair – in seinen romantischen Eckerln – der sowohl Damen als auch Herren (allzu) leicht befällt.


F Ü H R U N G E N L B G T V I E N N A . a t E R O T I Q U E . a t

  Beiträge und Projekte
Weiterlesen

Bundesmuseen

Kunsthistorisches Museum

Kunsthistorisches Museum

Willkommen in den  Österreichischen Bundesmuseen

Eine Karte – acht Museen


Die neue Bundesmuseen Card öffnet den preiswertesten Zugang zu acht unvergleichlichen Kultur-Institutionen Österreichs.

Ob Technik, Literatur, Naturwissenschaft, angewandte oder bildende Kunst – die Bundesmuseen laden zum Entdecken, Lernen und Staunen ein. Familien liegen uns dabei besonders am Herzen. Kinder und Jugendliche unter 19 Jahren haben freien Eintritt in alle Bundesmuseen, in denen sie wechselnde Präsentationen, innovative Führungen und Workshops erwarten und erleben. In ihrer Gesamtheit vereinen diese Museen heute eine der bedeutendsten und vielseitigsten Sammlungen der Welt.


A L B E R T I N A B E L V E D E R E K U N S T H I S T O R I S C H E S   M U S E U M M A K M U M O K N A T I O N A L B I B L I O T H E K N A T U R H I S T O R I S C H E S   M U S E U M T E C H N I S C H E S   M U S E U M

  Beiträge und Projekte
Weiterlesen

Barbara-Tag


Barbara-Zweige
Die Legende
hinter dem
Brauch

In der katholischen Kirche gilt die heilige Barbara als Schutzpatronin der Bergleute, Geologen, Architekten, Mädchen und Gefangenen. Auch heute noch finden in vom Bergbau geprägten Regionen Barbarafeiern statt.
Am 4. Dezember feiern wir den Gedenktag der Heiligen Barbara. In vielen Haushalten ist es Tradition, an diesem Tag frisch geschnittene Zweige einzuwässern. Woher dieser alte Brauch stammt, warum wir noch immer so gern daran festhalten und was Sie tun können, um das Glück zu Weihnachten in Ihr Heim zu holen, lesen Sie hier …

G A R T E N A K A D E M I E

 

Weiterlesen

Festwochen

Das waren die
Wiener Festwochen
2019.

Ein Raum
für Imagination
und Widerspruch.


Wir bedanken uns ganz herzlich bei all unseren Besucher*innen!
Nach 5 Wochen geht die Festivalausgabe 2019 nun zu Ende. Gezeigt wurden insgesamt 46 Produktionen – davon 11 Uraufführungen – mit und von rund 430 Künstler*innen aus 19 Ländern.
Intendant Christophe Slagmuylder: „Die Wiener Festwochen 2019 waren ein erster Versuch, der zahlreiche Intentionen verfolgte und dem große Erwartungen vorausgingen.
Vieles gilt es weiterzudenken und weiterzuentwickeln. Mit einer Zuversicht, die auf den vielen begeisterten Stimmen des Wiener Publikums basiert, freuen wir uns auf das nächste Jahr. Das Festival 2019 geht mit einer positiven Stimmung zu Ende: Vertrauen, Neugierde und Anteilnahme am Festival konnten (wieder) aufgebaut werden; ein großes, enthusiastisches Publikum setzte sich aufmerksam mit dem Programm auseinander.“


P R O G R A M M

  Beiträge und Projekte
Weiterlesen