Meister
… vor den Vorhang.

Die höchste Stufe der beruflichen Ausbil­dung in Österreich erfährt eine weitere, sichtbare Aufwertung.

Mit der Novelle der Gewerbeordnung, die im Nationalrat beschlossen wurde, wird der Meister- und Meisterinnentitel eintragungsfähig. Damit können sich Meisterinnen und Meister ab Ende August 2020 in öffentliche Dokumente wie z.B. Reisepass, Personalausweis oder Füh­rerschein ihren Meistertitel eintragen lassen und als Abkürzung (Mst.in bzw. Mst.) vor dem Namen führen.

www.meister.report  externer Link

Der Meistertitel ist formal dem akademischen Bachelor gleichgestellt und stärkt damit das Ansehen der Spezialistinnen und Spezialisten. Dieses ist laut Um­fragen in Österreich ausgezeichnet:
95 Prozent der Kundinnen und Kunden attestie­ren Meisterbetrieben eine hohe Qualität bei der Erbringung ihrer Leistungen.

… entnommen aus 10 • Nr.: 29/30 • 16.07.2020 • Wiener Wirtschaft

 

Dieses Logo ist nur für Meister mit Meisterprüfung bestimmt. Sie wissen mehr, können mehr und machen’s gewissenhafter.


w k o . a t M E I S T E R . a t by   F A C E B O O K F O R S C H U N G S N E T Z W E R K
  Beiträge und Projekte